RegistrierenAnmeldenHilfe

Staffeln

Körper Licht Technologie

Dämon Seele Göttin

ZeitZeichen

Die GeldFlussSerie

ET-Online

Die 3. Haut

Kongress Vereinigte Heil-Intelligenz

Christus-Bewusstsein

Heilwellenfokus

ET-Jahrescoaching Begleitung

Die Seelentierserie

Rückkehr der Göttin

Weltfrieden erschaffen

Rauhnacht-Trilogie

ET-Kongress online

1. Staffel - Der senkrechte Atem

2. Staffel - Geistiges Handeln

3. Staffel - Heilung der Vergangenheit

Weltfrieden erschaffen

Weltfrieden erschaffen! Wie geht das?– Zwar steht der Weltfrieden auf dem geistigen Terminplan, entsteht aber trotzdem nicht von selbst. Er braucht unseren Willen, unseren Einfluss, unsere Präsenz. Er WILL von uns erschaffen werden!

Die ersten Erfahrungen über das Erschaffen von Weltfrieden haben wir in der Staffel „Heilung der Vergangenheit“ gemacht. Es geht weiter, in der Gegenwart – für die Zukunft. Tatsächlich müssen wir das genauso lernen, wie Laufen, Mathematik und Autofahren.

Weltfrieden erschaffen
1 - Welt-Wirtschaft-Frieden

Mittel und Möglichkeiten
Der Frieden in dieser Welt ist abhängig von den Weichen, die jährlich in Wirtschaft, Industrie und Handel gestellt werden. Bisher von jenen, die nicht am Frieden interessiert sind.

Januar 2015. Eine Zeit der großen Weichenstellungen. Die Friedensengel sind gefragt. Welche Mittel und Möglichkeiten stehen uns zu Gebote, wenn wir geistigem Wege bei weltbewegenden Ereignissen mitwirken wollen? Wir schauen hinter die Kulissen des Geschehens und erkennen die Strukturen des geistigen Handelns.



 
Weltfrieden erschaffen
2 - Die ICH-BIN-Präsenz

Die heutige Kulisse von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Herrschaft ist, ebenso wie die Situation des zersplitterten Volkes, Ausdruck eines uralten Konfliktes zwischen dunklen und lichten Mächten. Zeitalterlang trug er sich in den Herzen und auf den Schultern der Menschen aus. Er geht zu Ende und jeder einzelne von uns spielt dabei eine maßgebliche Rolle.

Hier geht es um uns persönlich: um Fragen, die wir uns stellen. Fragen, die wir uns stellen sollten. Am Beispiel Merkel, Putin, Obama (Europa, Russland, USA) betrachten wir die Perspektivlosigkeit der alten Politik - und gleichzeitig die große Perspektive, die wir dieser Welt bieten können.



 
Weltfrieden erschaffen
3 - Das Herz - der verflixte Knoten

Zugegeben, "verflixter Knoten" klingt weder schmeichelnd noch verlockend. Doch stochere ich gerne in der Dunkelheit, um genau dort gemeinsam mit euch das große Licht zu finden. Die Kapitel: 1. Das Herz, der verflixte Knoten, 2. Das Herz, das vernetzte Zentrum, 3. Das Herz, das bezaubernde Wesen. Hier öffnen wir viele Herzkammern, die lange Zeit verschlossen waren.

Die Mission, die wir mit unserer Inkarnationsabsicht auf uns genommen haben, geht weit über das hinaus, was wir mit unserem Privat-Bewusstsein erfassen können. Weit sogar hinaus über das, was wir mit unserem reifenden Kollektiv-Bewusstsein erfassen können. Tatsächlich könnten wir dies nur mit unserem Sonnen- und Sternen-Bewusstsein erfassen.



 
Weltfrieden erschaffen
4 - Raum-Zeit-Kontinuum

Was ist Raum? Was ist Zeit? Was ist Realität und wie prägt sie unsere Lebenswege? Wir machen eine Reise durch dunkelste und lichtvollste Raum-Zeit-Kontinuen und erlangen dabei eine entspannte Beziehung zu den Dunklen Armeen und den Bibliotheken des Lichtes.

Die Polarisierung größter Finsternis und höchsten Lichtes auf Erden könnte uns verrückt und verzweifelt machen. Doch die größte Ruhe herrscht im Zentrum des Sturms. Und hier reifen: tiefe Erkenntnis, übermenschliches Mitgefühl, bedingungslose Liebe und vollkommene Gelassenheit.



 
Weltfrieden erschaffen
5 - Angst ist der Hüter der Schwelle

Nach Aussage von Isis gibt es keinen Planeten in diesem Universum, in dem die Angst so mächtig geherrscht und regiert hat wie auf der Erde. Angst ist die größte Illusion der Schöpfung - das absolute Gegenstück dessen, was Schöpfung ist. Aus der Sicht der Schöpfung existiert Angst überhaupt nicht.

Und doch hat Angst dazu geführt, dass wir Kriege und Epidemien, dunkelste Zeitalter und Weltuntergänge erschaffen, durch Selbstverrat und Eifersucht den Tod finden – und niemals wirklich leben konnten.

Angst ist ein Dämon, der keine eigene Existenzgrundlage hat. Er wohnt und wuchert ausschließlich in den Gefühlen der Menschen – und ist doch nur ein graues Gespenst, das sich auflöst wenn wir es anlächeln.

- Das hat Angst mit Weltfrieden zu tun
- Das Mysterium Angst herrscht überall
...



 
Weltfrieden erschaffen
6 - Die Dunklen Schwestern

Immer noch geht es um die Angst, ihre Herrschaft in den vergangenen Zeitaltern, ihre Mechanismen und ihre Verträge mit unserer Seele.

Hier tauchen die beiden dunklen Schwestern Angst und Aggression auf. Viele Menschen denken: entweder Angst oder Aggression. Doch wo die Eine (offensichtlich) ist, da ist auch die Andere (im Verborgenen).

Wir werfen einen Blick in die Kinderstuben der Angst und erkennen den Unterschied zwischen gesunder und kranker Angst.

Alles dies betrachten wir nicht nur theoretisch, sondern durchdringen es auf einer tiefen Ebene des Geistes und heilen damit schrittweise unser Leben und unsere Körpersysteme von unzähligen Schichten der Angst, die uns das Leben in den letzten Jahrtausenden auferlegt hat.

- Kinderstuben und Berufe der Angst
- Gesichter u ...



 
Weltfrieden erschaffen
7 - Der Meister des Lichtes

Die Angst der Menschheit und der Frieden in dieser Welt haben ihr Zentrum in unserem Körper. Alles, was sich draußen in der Welt abspielt, findet seine exakte Entsprechung in unserem Innersten. Umgekehrt: Alles was sich in unserem Innersten abspielt, findet exakten Ausdruck in der äußeren Welt.

Der Meister des Lichts ist unsere Zirbeldrüse. Der Hüter der Schwelle ist unser Geist, der sich lange in die tiefen Zonen des Unbewussten zurückgezogen hatte - um hier und jetzt wieder in Erscheinung zu treten.

Zum Abschluss unserer Weltfrieden-Erschaffen-Serie ist es sehr angemessen, unseren Blick aus den Weiten dieser Welt zurückzuziehen und ins eigene Innerste zu lenken, um hier zu erkennen, was es heißt, wenn der Meister sagt: Der Frieden in dieser Welt beginnt in dir selbst.

- Das Ja und ...