RegistrierenAnmeldenHilfe

Staffeln

Körper Licht Technologie

Dämon Seele Göttin

ZeitZeichen

Die GeldFlussSerie

ET-Online

Die 3. Haut

Kongress Vereinigte Heil-Intelligenz

Christus-Bewusstsein

Heilwellenfokus

ET-Jahrescoaching Begleitung

Die Seelentierserie

Rückkehr der Göttin

Weltfrieden erschaffen

Rauhnacht-Trilogie

ET-Kongress online

1. Staffel - Der senkrechte Atem

2. Staffel - Geistiges Handeln

3. Staffel - Heilung der Vergangenheit

Rauhnacht-Trilogie

Die Rauhnächte beginnen jährlich am 21. Dezember und enden am 6. Januar des Folgejahres. Eine magische Zeit voll offener Tore in unserem Leben, durch die wir das alte Jahr klären und abschließen und das neue Jahr vorformen und mit Kraft versehen können.

Christine Linden führt in die Macht und Magie der Rauhnächte ein. Sabine Wolf begleitet dies mit tiefgreifenden Meditationen. Sie beide verhelfen uns zu einer neuen, tiefen und aktiven Wahrnehmung der wichtigsten Zeit im gesamten Jahreszyklus.

Rauhnacht-Trilogie
1 Die Magie der Rauhnächte

mit Christine Linden

Die Macht und Magie der Rauhnächte Rückkehr des alten Wissens Integration, Transformation und Öffnung des neuen Jahres

Die Adventszeit und die nachfolgenden Rauhnächte waren lange in ihrer Bedeutung unbekannt. Der Konsum überdeckte diese heilige Zeit und ließ uns ihre kraft- und machtvolle Vorbereitung auf das sich neu gebärende Licht vergessen.

Sie beginnen am 21. Dezember und enden am 6. Januar.



 
Rauhnacht-Trilogie
2 Die Rauhnacht des Herodes und des Christus


Der Tag der Unschuldigen Kinder
Einst setzte Herodes alles daran, das Alte aufrechtzuerhalten und das kommende Neue Licht zu vernichten. Dafür ließ er die erstgeborenen Kinder in Bethlehem töten. Wieder will das Neue Licht aufsteigen und muss sich einem Kampf auf Leben und Tod stellen. Nun in uns selbst. Der Christus-In-Uns muss den Herodes-In-Uns ehren und ihn sterben lassen. Das Thema dieses Tages: Das Alte muss vernichtet werden, damit es nicht das Neue vernichtet.



 
Rauhnacht-Trilogie
3 Einweihung und Übernahme der Macht

Vergangenheit und Zukunft treffen aufeinander: Das Alte wurde im Verlauf der 12 Rauhnacht-Tage verabschiedet, das Neue im kommenden Jahr mit positiven Energien aufgetankt. Schmerzliche Erfahrungen konnten in diesen 12 dunklen Nächten in Weisheit und Erfahrungswissen verwandelt werden. So können wir nach einer Nacht der Wunder den Tag der Gnade erleben.

Die Kraft der Stunde liegt in der Einweihung (dafür steht das Pferd) und in der Übernahme der eigenen Lebensmacht (dafür steht der Tiger). In dieser Nacht schließen sich die Tore der Anderswelt und die Ankunft im Neuen Jahr wird vollzogen. In unserem Seelenraum bleiben sie allerdings offen und gewähren uns jederzeit Zugang zu den geistigen und elementaren Welten.